Venengesundheit - Tipps zur Prophylaxe

Venenerkrankungen vorbeugen im Alltag

Nach einem langen Tag, den man überwiegend stehend oder sitzend verbracht hat, sind die Füße, Knöchel und Waden abends oft angeschwollen, die Beine kribbeln und fühlen sich müde und schwer an. Derartige Beschwerden lassen sich mit dem Tragen von Stützstrümpfen oder Stützstrumpfhosen unkompliziert und nachhaltig vermeiden.
Sie können und sollten aber noch mehr für Ihre Venengesundheit tun, indem Sie Ihren Beinen regelmäßig Bewegung verschaffen. Treppen steigen statt mit dem Fahrstuhl zu fahren, öfter das Auto stehen lassen und zu Fuß gehen oder mit Informationen und Fragen zu den Kolleginnen und Kollegen zu gehen anstatt Mails zu verschicken sind nur einige Möglichkeiten, ohne viel Aufwand mehr Bewegung in den Alltag zu bringen.
Selbst kleine Bewegungen, die praktisch überall ausgeführt werden können, aktivieren effektiv die Muskel-Venen-Pumpe in denen Beinen und tragen zur Gesundheit bei. So können sie zum Beispiel:

  • Füße mit bewusster Wadenarbeit auf die Fußspitze stellen
  • Fußspitzen hochziehen
  • Fersen auseinander- und wieder zusammenstellen
  • Fußgelenke kreisen
  • Zehen krallen und strecken
  • Isometrisch die Beinmuskeln anspannen und lockern

Auch in der Freizeit möchten die Beine bewegt werden. Besonders venenfreundlich und gut in den Alltag integrierbar sind Walken, Joggen, Radfahren, Schwimmen und Spaziergänge. Tanzen ist eine hervorragende Möglichkeit, die Beinmuskeln in Schwung und die Muskelpumpe in Gang zu halten. Darüber hinaus leistet spezielle Venengymnastik einen wichtigen Beitrag zur Vorbeugung von Venenleiden. Näheres dazu erfahren Sie auch in unserem Magazin-Artikel, der sich umfassend mit Venengymnastik zur Vorbeugung und Behandlung von Venenleiden widmet.

Schnelle Prophylaxeübungen für den Alltag

Unsere Anleitung zeigt Ihnen sechs schnelle Übungen, die Sie mit wenig Zeitaufwand bequem fast überall durchführen können.

Venengesundheit - Prophylaxeübungen für den Alltag

Bewegung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor bei der Vorbeugung gegen Venenleiden

Auch wenn Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind, sollten Sie für die Gesundheit Ihrer Venen alles unternehmen, was im Rahmen Ihrer Möglichkeiten liegt. Davon profitieren nicht nur die Venen sondern zusätzlich der gesamte Bewegungsapparat und natürlich auch der Kreislauf.

Wichtig ist vor allem, dass die Bewegung Spaß macht damit man regelmäßig übt.
Sportarten wie Fußball, Wandern, Klettern, Langstreckenlauf, Radsport, Boxen etc. beanspruchen die Beinmuskulatur besonders intensiv. Während des Trainings und bei Wettkämpfen, auf anspruchsvollen Treckingtouren und Klettertouren können Sie geeignete Sportkompressionsstrümpfe tragen. Sportkompressionsstrümpfe unterstützen die Muskelarbeit und die Blutzirkulation, zudem stabilisieren und schonen sie die Gelenke.

Mit Reisestrümpfen gleichen Sie den Bewegungsmangel aus, den lange Fahrten oder Flüge mit sich bringen. Reisestrümpfe verbessern die Blutzirkulation, verhindern Stauungen und Ödeme und wirken so der gefürchteten Reisethrombose entgegen. Die eingangs beschriebenen kleinen Bewegungseinheiten helfen Ihren Venen, auch längere Strecken unbeschadet zu überstehen.

Gesunde Ernährung und ausreichendes Trinken spielen ebenfalls eine wichtige Rolle für die Funktion der Venen. Die Reduktion von Übergewicht entlastet den ganzen Körper und damit auch die Venentätigkeit. Eine genügende Flüssigkeitszufuhr (über den Tag verteilt mindestens 2 Liter) verbessert die Fließeigenschaften des Blutes und wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus. Um den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen eignen sich Mineralwässer, Saftschorlen und Kräutertees am besten.

Das können Sie zusätzlich tun: Häufiges Hochlagern der Beine löst Stauungen in den Blutgefäßen und fördert den Rückfluss des Blutes, spezielle Venenkissen können besonders angenehm sein. Ein ausgezeichnetes Gefäßtraining ist der Wärme-Kälte-Reiz von Wechselduschen. Wechselduschen vertiefen die Atmung und verbessern damit die Sauerstoffzufuhr, aktivieren die Muskeln, stärken das Bindegewebe und das Immunsystem, machen munter und tun dem gesamten Kreislauf gut.

Sie haben Fragen, Anmerkungen oder eigene Erfahrungen zu diesem Thema?
Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit unter info@claravital.de oder nutzen Sie unser unten stehendes Kontaktformular.

Kontaktdaten (*Pflichtfeld)

Möchten Sie uns noch etwas mitteilen?