Kauf auf Rechnung Deutschlandweit kostenloser Versand ab 75€ Bestellhotline 04185 58 999 58 *
  • Ellenbogenbandagen

    Ellenbogenbandagen - ob in der Akutphase oder präventiv

    In dieser Kategorie finden Sie Ellenbogenbandagen und Epikondylitisspangen, auch Ellenbogenspangen genannt. Diese stabilisieren das Gelenk über ihren flächenhaften Druck, entlasten durch zusätzliche Pelotten den Muskelansatz und unterstützen dabei aktiv Ihre Muskulatur. Bei Erkrankungen und Schmerzen des Ellenbogengelenks finden Sie hier Lösungen von der kompletten Ruhigstellung bis hin zur Mobilisierung. Egal, ob Schleimbeutelentzündungen oder Tendopathien am Ellenbogengelenk, Ellenbogenbandagen bieten optimalen Schutz, unabhängig ob Sie sich in der Akutphase befinden oder sie präventiv einsetzen.Mehr Informationen

Bandagen: Effektive Helfer für verschiedenen Körperregionen

Bandagen haben nachweislich positive Effekte auf die unterstützte Körperregion, insbesondere nach Verletzungen, Verstauchungen, Überbeanspruchung oder Unfällen. Durch ihre stabilisierende Wirkung entlasten die Bandagen die Muskeln und Gelenke, helfen dem Körper bei der Regeneration und beugen einer Schädigung vor (Präventionsfunktion). Zusätzlich lindern sie durch den leichten Druck, den sie ausüben die Schmerzen und tragen durch ihre Kompression und Wärmeentwicklung auch zum Verringern einer Schwellung bei. Auch beim Sport können Kniebandagen und Ellenbogenbandagen unterstützend wirken und präventiv bei ersten Anzeichen einer Überbeanspruchung verwendet werden.

Tennisellenbogen und Co: häufiger Grund für eine Bandage

Es gibt zahlreiche Gründe, eine Ellenbogenbandage zu verwenden und der Bedarf tritt sowohl bei Männern wie auch bei Frauen aller Altersgruppen auf. Der verbreitetste ist wohl der im Volksmund so genannte ?Tennisellenbogen?. Der ?Epicondylitis? kann aber auch durch andere Sportarten wie Kraftsport oder Golf sowie Fehlhaltungen z.B. im Job oder im Schlaf hervorgerufen werden. In jedem Fall stellt er eine starke, schmerzhafte Reizung der Sehnenansätze im Unterarm dar. Zur Therapie kommen regelmäßig Ellenbogenbandagen zum Einsatz. Auch nach Abschluss der akuten Behandlung, ist es häufig empfehlenswert, die Bandagen weiterhin präventiv zu verwenden. In jedem Fall sollte doch ärztlicher Rat eingeholt werden, bevor nach einer Erkrankung wieder mit der belastenden Tätigkeit begonnen wird.

Funktionsweise einer Ellenbogenbandage

Zunächst trägt bereits das Gestrick durch den leichten Druck den es auf die Region ausübt zu einer Schmerzlinderung und Wärmetherapie bei. Zusätzlich wirken integrierte Massagepelotten schmerzlindernd an Sehnenansätzen, was in den gesamten Muskel ausstrahlen kann. Die leichte Bewegungseinschränkung erinnert Verwendende daran, die Körperpartie nicht über zu beanspruchen oder zu extreme Bewegungen vorzunehmen. Zeitgleich sind die Bandagen jedoch so konzipiert, dass sie die Bewegungsfreiheit insbesondere beim Sport nicht zu sehr einschränken, sodass die sportliche Tätigkeit weitgehend normal ausgeübt werden kann.

Video: Anatomie des Ellenbogengelenks

Letzte Aktualisierung der Kategorie Ellenbogenbandagen am 17.02.2017