Kauf auf Rechnung
Nur 4,95€ Versandkosten
Bestellhotline 040 22 86 123 0*

Stecklaken

Stecklaken sind aus der Pflege nicht wegzudenken. Die wasserundurchlässigen und urinbeständigen Bettlaken lassen sich schnell und einfach aufziehen. Dank ihrer Seitenteile sind sie zudem gut fixierbar, sodass nichts verrutscht. Zudem sind viele Stecklaken objektgeeignet, sodass sie auch in Krankenhäusern oder anderen Pflegeeinrichtungen Verwendung finden können. Mehr Informationen.

Stecklaken für die Pflege: Unentbehrliche Helfer

Bei der Pflege von Personen mit Inkontinenz oder Bettlägerigkeit sind Stecklaken kostbare Helfer. Denn dank ihrer Wasserundurchlässigkeit sowie Blut- und Urinbeständigkeit verhindern sie, dass die darunterliegende Matratze Schaden nimmt. Daher sind Stecklaken für die Pflege auch objektgeeignet. Zudem zeichnen sie sich durch atmungsaktive, antibakterielle und antiallergene Eigenschaften aus.

Von Frottee bis Molton: Stecklaken-Materialien

Stecklaken für Krankenhaus und Pflege gibt es aus verschiedenen Materialien. Dazu zählen:
  • Frottee: Stecklaken aus Frottee sind elastisch und bieten dank ihrer weichen Oberfläche einen hohen Liegekomfort. Aufgrund einer PU beschichteten Unterseite dringen keine Ausscheidungen bis auf die Matratze vor.
  • Jersey: Mit einer Oberseite aus 100 % Baumwolle sind Jersey-Stecklaken in der Pflege beliebt. Das hautsympathische Material ist elastisch und lässt sich zuverlässig fixieren.
  • Molton: Inkontinzenz-Stecklaken aus Molton sind besonders saugfähig und in der Regel objektgeeignet. Sie bieten einen hohen Liegekomfort.

Die meisten Stecklacken für Pflege und Krankenhaus sind wiederverwendbar, da sie bis zu 100-mal waschbar sind – und das bei bis zu 95 Grad. Die langlebigen Modelle sind in praktischen 10er-Packs erhältlich.