Kauf auf Rechnung Deutschlandweit kostenloser Versand ab 75€ Bestellhotline 040 22 86 12 30 *
  • Hautpflege

    Wenn die Hautpflege wie geschmiert laufen soll

    Unsere Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers und ein fester Bestandteil im Schönheitsideal unserer Gesellschaft. Optimaler Weise sollte unsere Haut strahlend, gesund und gepflegt sein. Doch unsere Haut erfüllt weitaus mehr als nur den Sinn, schön auszusehen. Als Grenz- und Schutzorgan sorgt sie dafür, uns vor äußeren Gefahren weitestgehend zu schützen. Darum lohnt es sich, wenn Sie Ihre Haut nicht vernachlässigen und Ihren persönlichen Ansprüchen entsprechend pflegen.
    Doch was tun, wenn die Haut nicht mehr so jung ist wie vor 20 Jahren oder durch äußere Einflüsse stark strapaziert ist? ClaraVital bietet in der Kategorie Hautpflege dermatologisch getestete und besonders abgestimmte Pflegecremes, Lotionen und Öle. Die von uns sorgsam ausgewählten Produkte helfen Ihnen dabei, ihre Haut zu schützen, sanft zu pflegen und typischen Erscheinungen im Alterungsprozess entgegenzuwirken. Mehr Informationen.

Besonderheiten einer älter werdenden Haut

Zwar ist die Haut dem Alterungsprozess nicht besonders früh, dafür jedoch besonders deutlich unterworfen. Typischerweise ist die Haut im höheren Alter etwas runzelig und dünner. Probleme bei gealterter Haut sind Trockenheit und eine damit verbundene höhere Verletzlichkeit. Durch die mangelnde Elastizität der Haut können leicht kleine Risse entstehen, in denen sich auch Bakterien und Pilze einfacher ausbreiten können. Auch die Widerstandsfähigkeit der Haut gegen äußere Einflüsse wie Feuchtigkeit, Wärme oder Keime nimmt mit dem Alter ab. Dementsprechend lohnt es sich, früh mit einer geeigneten Pflege anzufangen, damit Ihre Haut möglichst lange frisch und gesund bleibt. Vorbeugen sollten Sie auch, wenn Sie sich öfters äußeren Belastungen aussetzen. Zu den äußeren Belastungen, die zur sogenannten Umweltalterung der Haut führen, zählen unter anderem die Belastung durch UV-Licht, Rauchen, aber auch Gewohnheiten in der Ernährung und die Intensität der Hautpflege.

Spezielle Hautpflege bei Inkontinenz

Die Haut von harn- und/oder stuhlinkontinenten Menschen ist besonders großen Belastungen im Genitalbereich ausgesetzt. Trotz sehr saugstarken und absorptionsfähigen Inkontinenzartikeln gerät der Genitalbereich immer wieder in Kontakt mit aggressiven Ausscheidungen. So greifen z.B. die im Stuhl enthaltenen Enzyme die Hautproteine an und der Urin kann den natürlichen Säureschutzmantel der Haut zerstören. Zusätzlich können sich Bakterien oder Pilze, die mit den Ausscheidungen vermehrt im Genitalbereich anzufinden sind, im feuchtwarmen Milieu unter den Inkontinenzprodukten schnell vermehren und Infektionen verursachen.

Die Richtige Pflege bei Inkontinenz: Um den natürlichen Schutzmantel der Haut zu erhalten, muss die Haut möglichst sanft gereinigt werden. Nach der Reinigung sollte unbedingt eine feuchtigkeitsspendende Lotion aufgetragen werden, die u.a. auch das Eindringen von Bakterien und Pilze verhindert. Speziell für Inkontinenzpatienten gibt es sogenannte "Barrierecremes". Diese Cremes schützen die Haut im Genitalbereich, beeinträchtigen aber nicht die Saugfähigkeit der Inkontinenzprodukte.

Eine Grundausstattung für die Inkontinenzpflege besteht aus:



Letzte Aktualisierung der Kategorie Hautpflege am 28.11.2017.

ClaraVital.de ist durchschnittlich mit 4.67 von 5 Sternen ausgezeichnet, auf Grundlage von 4975 Trusted Shops-Verkäuferbewertungen.

www.claravital.de
4.67