Kauf auf Rechnung
Nur 4,95€ Versandkosten
Bestellhotline 040 22 86 123 0*

Hautpflegeprodukte bei Inkontinenz

Die Haut im Intimbereich ist sehr empfindlich und anfällig für Infektionen. Deswegen sollten Sie bei Blasenschwäche oder Stuhlinkontionenz umso mehr darauf achten, Ihre Haut sanft zu reinigen und zu schützen. Finden Sie bei ClaraVital Hautpflegeprodukte, die bei Inkontinenz den speziellen Bedürfnissen gerecht werden. Mehr Informationen.

Hautpflegeprodukte bei Inkontinenz: Warum sie wichtig sind

Die empfindliche Haut im Intimbereich ist besonders anfällig für Irritationen. Daher ist es bei Inkontinenz von großer Wichtigkeit, eine abgestimmte Pflegeroutine zu etablieren. Dazu gehört:

  • Inkontinenzartikel wechseln: Denken Sie daran, Inkontinenzartikel möglichst zeitnah nach der Ausscheidung zu wechseln.
  • Intimbereich reinigen: Um Ihre Haut vor Infektionen zu schützen, sollten Sie sie regelmäßig reinigen. Von der sanften Waschlotion bis zu Feuchttüchern für unterwegs ist die Produktauswahl vielseitig.
  • Hautpflege verwenden: Wohltuende Hautpflegeprodukte sind bei Inkontinenz ein Muss. Sie spenden Feuchtigkeit und beruhigen strapazierte Haut.
  • Schutzcreme auftragen: Bei starker Inkontinenz schützt eine Schutzcreme Ihre Haut vor Irritationen – ohne die Saugfähigkeit von Inkontinenzprodukten zu beeinträchtigen.

Abgestimmte Hautpflegeprodukte sind bei Inkontinenz unabdingbar, da sie die Haut schützen und bei Irritationen den Heilungsprozess unterstützen. So können Sie sich wohl und gepflegt fühlen.

Intim-Wundcreme und -Salbe im Fokus

Ältere Menschen sind aufgrund von Stuhl- und Harninkontinenz besonders anfällig für Hautprobleme im Intimbereich. Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Elastizität und Feuchtigkeitsresistenz, was zu Faltenbildung und reduzierter Hautelastizität führt. Die nachlassende Druckwahrnehmung und Immobilität begünstigen zudem das Auftreten von Dekubitus.

Zudem trocknet die Haut aus, da Schweiß- und Talgproduktion abnehmen. Oftmals trinken Patienten überdies weniger, um die Harnausscheidung zu reduzieren. Das kann die Hautprobleme jedoch verschlimmern. Daher ist die Verwendung von abgestimmten Hautpflegeprodukten bei Inkontinenz von großer Bedeutung, um die Hautgesundheit im Intimbereich zu erhalten und zu schützen.

Wenn es zu Wundsein im Intimbereich kommt, sollten Sie eine spezielle Wundcreme für den Intimbereich verwenden. Diese lindert Hautirritationen und fördert die Heilung. Antiseptische Wundcremes können bei inkontinenzassoziierten Dermatitis (IAD) helfen und Infektionen vorbeugen.