Hygiene für Demenzkranke

Hygiene und Körperpflege sind für viele ältere Menschen heikle Themen. Dies gilt auch für Demenzpatienten. Unterstützen Sie sie deshalb mit unseren speziell für Demenzkranke zusammengestellten Hygieneartikeln. Unsere Artikel bieten den Betroffenen Sicherheit und erleichtern Pflegenden und Angehörigen die Hilfestellung bei der täglichen Hygiene. Mehr Informationen

Hygiene für Demenzkranke

Die Hygiene ist bei Demenzpatienten mindestens genauso wichtig, wie bei jedem anderen Menschen auch. Da viele Demenzerkrankte nicht mehr zu 100% für die eigene Hygiene sorgen können, gibt es Hilfsmittel, die dem Patienten und der Pflegenden Person, die tägliche Hygiene erleichtern.

Herausforderung Inkontinenz bei Demenz

Die Ursachen von Inkontinenz können vielfältig sein. Manche schaffen es nicht rechtzeitig zur Toilette oder können sich nicht schnell genug ausziehen. Andere finden aufgrund von Wahrnehmungsstörungen die Toilette nicht mehr oder vergessen den Toilettendeckel anzuheben. Diese Probleme lassen sich durch besondere Kennzeichnung der Toilettentür oder auch einen speziellen Toilettendeckel in einer Kontrastfarbe für Demenzpatienten beseitigen. Auch können Inkontinenz-Hilfsmittel, wie Inkontinenzeinlagen und Inkontinenzpants in Betracht gezogen werden, um unangenehme Situationen für den Betroffenen zu vermeiden und ihm mehr Sicherheit im Alltag zu geben. Um das selbstständige Ausziehen von Inkontinenzmaterial des Dementen zu verhindern, gibt es spezielle Pflegeoveralls mit einer Sicherung an den Reißverschlüssen.

Letzte Aktualisierung der Kategorie Hygiene für Demenzkranke am 09.11.2018
Loading ...