ello – Der elektrische Rollator aus „Die Höhle der Löwen“

76% der Rollator-Nutzer haben Probleme ihren Rollator bergauf zu schieben, 77% fällt es schwer, Hindernisse zu überwinden und 83% können bergab schlecht bremsen, ergab eine Studie des Robert-Bosch-Krankenhauses in Stuttgart aus dem Jahr 2014. Kommen Ihnen diese Probleme bekannt vor? Der innovative elektrische Rollator ello, kann Abhilfe schaffen. Bekannt geworden in „Die Höhle des Löwen“ vereinen die Gründer Benjamin Rudolph, Max Keßler und Matthias Geertsema im ello Rollator Sicherheit, höchsten Komfort und eine ansprechende Optik für maximale Selbstständigkeit.

Der E-Rollator ello bietet Ihnen viele innovative Vorteile:

  • Insbesondere das Schieben eines Rollator bergauf erfordert viel Kraft. Der ello Rollator ist mit einem kleinen Motor in den Hinterrädern ausgestattet. So kann die Geschwindigkeit eingestellt werden und er schiebt sich von allein. Dies erleichtert nicht nur das gehen bergauf, sondern auch den Transport von Einkäufen und anderen schweren Dingen nach Hause.
  • Die einstellbare Geschwindigkeit hilft Ihnen auch beim bergab gehen. Ihre festgelegte Geschwindigkeit wird eingehalten – egal bei welcher Steigung. Dies gibt Ihnen Sicherheit: Sie brauchen keine Kraft aufwenden, um den Rollator zu halten und ein Wegrollen zu vermeiden. Der Rollator bremst von selbst und das Hinunterrollen wird verhindert.
  • Ein weiterer Vorteil des elektrischen Rollators ello ist die integrierte Kippfunktion: Einfach den Rollator zum Körper ziehen und die Vorderräder heben sich automatisch. So überwinden Sie mit Leichtigkeit jeden Bordstein und das Einsteigen in den Bus wird zum Kinderspiel.
  • Für noch mehr Sicherheit ist ello mit Licht und Hupe ausgestattet. So können Sie sicher sein, dass Sie bei einsetzender Dämmerung gesehen werden oder auf sich aufmerksam machen können. Und sollte Ihnen dennoch mal etwas passieren? Mit integrierter SOS-Taste sendet ello an Ihre hinterlegten Kontakte einen Notruf mit Ihren GPS-Daten und Ihrer genauen Position.
  • Ihre GPS-Daten können auch in anderen Situationen hilfreich sein. Der ello Elektro-Rollator jederzeit und überall geortet werden – natürlich nur mit Ihrer Zustimmung. Das ist insbesondere nützlich, wenn er gestohlen wurde oder Sie ihn vergessen haben. Auch wenn Sie sich verlaufen haben, ist es möglich Sie und Ihren ello zu finden.
  • Akku leer? Kein Problem, der ello Elektro-Rollator lässt sich trotzdem weiternutzen oder Sie klappen ihn zum Transport mit nur einem Handgriff zusammen.
  • Das Beste zum Schluss: Die Bedienung des ellos ist kinderleicht. Trotz der vielen Funktionen bedienen sie ihn ganz intuitiv. Legen sie einen Finger auf den Sensor am Haltegriff fährt er los. Nehmen Sie den Finger wieder runter, bleibt der elektrische Rollator stehen. Licht und Hupe sowie den SOS-Knopf finden sind als bildliche Abbildungen ebenfalls direkt am Haltegriff. Die Geschwindigkeit lässt sich einfach durch plus und minus regeln.

 

Junge Gründer erkennen die Marktlücke

Die Idee für den innovativen elektrischen Rollator kam Gründer Max Keßler ganz intuitiv: Die Oma eines Freundes konnte Ihre Einkäufe nicht mehr allein transportieren, da sie auf dem Weg nach Hause den Rollator bergauf schieben musste. Dafür reichte Ihre Kraft nicht mehr. Die Lösung für Max Keßler: Ein elektrischer Rollator musste her. Aus der Idee wurde eine Diplomarbeit und daraus ein Stipendium und eine Förderung durch das Programm „Junge Innovatoren“. Im Jahr 2015 stießen die Mitgründer Matthias Geertsema und Benjamin Rudolph dazu. Durch Ihre unterschiedlichen Kernkompetenzen wurden Sie ein gutes Team und entwickelten das innovative Produkt.

 

Sie haben Fragen, Anmerkungen oder eigene Erfahrungen zu diesem Thema?
Kontaktieren Sie uns gerne jederzeit unter [email protected] oder nutzen Sie unser unten stehendes Kontaktformular.

Kontaktdaten (*Pflichtfeld)

Möchten Sie uns noch etwas mitteilen?